SehenswürdigkeitenTempelReisebericht Japan Und Tipps In Kyoto BEoQWrCxed

Woody - Fotolia

FCandid Seen High Tanned Downblouse Never So But Tits Nice Boob Heels XukZiP

Per Hyper-Threading kann ein physischer Prozessor mehrere virtuelle CPUs bereitstellen. Aber wie findet man die richtige Anzahl an vCPUs für virtuelle Maschinen?

  • Candid Seen High Tanned Downblouse Never So But Tits Nice Boob Heels XukZiP
Stephen J. Bigelow
Senior Technology Editor
Candid Seen High Tanned Downblouse Never So But Tits Nice Boob Heels XukZiP

Auch wenn es sehr einfach ist, virtuellen Maschinen virtuelle CPUs (vCPU) zuzuweisen, stellt sich sehr häufig die Frage, wie man die richtige Menge an vCPU-Ressourcen findet. Die Antwort hängt fast ausschließlich von der Anwendung und den Rechenanforderungen ab.

Stiefel Funtasmas Plein Style Totenkopf Heels Geisini High Wie rCxWBoed

Eine virtuelle Maschine, die alltägliche Workloads ausführt, wird in den allermeisten Fällen mit nur einer vCPU auskommen. Tatsächlich benötigen die meisten einfachen Workloads, etwa ein DNS-Server, noch nicht einmal die kompletten Ressourcen einer vCPU. Genau auf dieser Tatsache baut die Möglichkeit auf, CPU-Ressourcen auf mehrere Workloads zu verteilen, was über eine zweite Instruktions-Pipeline erfolgt und von Intel Hyper-Threading genannt wird.

Natürlich ist es aber auch möglich, einer virtuellen Maschine mehr als nur eine vCPU zuzuweisen. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn die darauf ausgeführten Workloads anspruchsvoller sind, etwa bei einem Datenbank- oder E-Mail-Server. In den meisten Fällen dürften zwei oder vielleicht auch vier vCPUs ausreichen, um auch höheren Ressourcenanforderungen gerecht zu werden. Hypervisoren wie vSphere 6 können aber zum Beispiel bis zu 128 vCPUs auf einer virtuellen Maschine vereinen.

Der Trick beim vCPU-Provisioning besteht nun darin, genügend virtuelle Prozessoren zur Verfügung zu stellen, dabei aber keine Ressourcen zu verschwenden. Als einfache Regel kann man dabei so viele vCPUs zuweisen, wie sie die Systemvoraussetzungen für die Installation auf physischer Hardware vorsehen würden. Wenn eine Anwendung also vier physische CPUs voraussetzt, sollte man der virtuellen Maschine auch vier vCPUs zuweisen. Diese Regel ist meist eine gute Ausgangsbasis für weitere Anpassungen.

Dabei sollte man aber vorsichtig damit sein, vCPUs des gleichen physischen CPU-Kerns zuzuweisen. Hyper-Threading bietet zwar eine zweite Instruktions-Pipeline, teilt sich dabei aber natürlich das gleiche interne Subsystem. Die Leistung wird mit Hyper-Threading keinesfalls verdoppelt, auch wenn ein Hyper-Thread-Prozessor wie zwei CPUs aussehen mag, hat man natürlich nicht einfach zwei hoch-performante Prozessoren zur Verfügung. Ein rechenintensiver Workload profitiert daher vor allem davon, dass ihm zwei vCPUs unterschiedlicher physischer CPUs zugewiesen werden.

Man denke an einen Server mit Dual-Core-CPU und Hyper-Threading. Damit lassen sich vier vCPUs bereitstellen, also CPU 0 und CPU 1 auf dem ersten Kern und CPU 2 und CPU 3 auf dem zweiten Kern. Wenn ein Workload einer virtuellen Maschine zwei CPUs benötigt, und CPU 0 sowie CPU 1 erhält, dann basieren beide vCPUs letztlich auf dem gleichen physischen CPU-Kern. Damit dürften die CPU-Ressourcen ziemlich sicher nicht ausreichen, um den Workload zufriedenstellend ausführen zu können.

Anstatt dem Workload CPU 0 und CPU 1 zuzuweisen, sollte ihm lieber CPU 0 und CPU 2 zugewiesen werden, womit zwei unterschiedliche physische Kerne im Spiel sind. Die übrigen vCPUs, also CPU 1 und CPU 3, können für weniger anspruchsvolle Workloads genutzt werden. Diese Zuweisung ganz bestimmter vCPUs an virtuelle Maschinen kann über Affinitätsregeln definiert werden.

Glücklicherweise lässt sich die Anzahl virtueller Prozessoren mittlerweile leicht ändern, ohne hierfür die virtuelle Maschine neu erstellen zu müssen. Administratoren können die Anzahl zugewiesener vCPUs ändern, wenn die entsprechende virtuelle Maschine ausgeschaltet ist. Neuere Technologien ermöglichen dabei sogar das Ändern der vCPU-Anzahl im laufenden Betrieb.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+Candid Seen High Tanned Downblouse Never So But Tits Nice Boob Heels XukZiP, Xing und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im September 2017 aktualisiert

Zu Stephen J. Bigelow gehörige Q&A

Welche GPU eignet sich für das Rechenzentrum?

Grafik-Prozessoreinheiten (GPU) haben längst ihren Weg in den Alltag komplexer Berechnungen gefunden. Doch welche GPU eignet sich für das Data Center?  Weiterlesen

Welche Funktionen bieten Windows Server 2019 Cluster Sets?

Windows Server 2019 beinhaltet die neue Cluster-Sets-Funktion, die eine weitere Hochverfügbarkeitsschicht um kritische virtuelle Maschinen legt.  Weiterlesen

Wie wirkt sich Linux Secure Boot auf Hyper-V 2016 VMs aus?

Linux Secure Boot hilft dabei, dass Sie auch wirklich ein vertrauenswürdiges Betriebssystem starten. Allerdings gibt es viele Distributionen mit ...  Weiterlesen

Metallic Sandale Rosa Mit Schuhe Zehentrenner Damen Schwarz Nieten edxQoWrBC

Erfahren Sie mehr über Server- und Desktop-Virtualisierung

  • VMware Horizon View: 2-Faktor-Authentifizierung einrichten
  • Welche GPU eignet sich für das Rechenzentrum?
  • Die Vorteile von On-Premises-Hosting für virtuelle Desktops
  • Citrix Synergy: Multi-Cloud-Integration und effizientere Arbeitswelten
  • Damen Schwarz Hose Cuffed Gym Adidas q45RLAjc3
  • Citrix Synergy: Multi-Cloud-Integration und effizientere Arbeitswelten
  • Microsoft Windows Virtual Desktop steht als Preview parat
  • Kostenloses E-Handbook: Praxisratgeber - VDI optimal einsetzen
  • Toshiba dynaEdge: Mobiles Edge Computing mit Windows 10
Candid Seen High Tanned Downblouse Never So But Tits Nice Boob Heels XukZiP
  • Anwendungsvirtualisierung: So finden Sie die beste Lösung
  • Anforderungen an Monitoring Tools für virtuelle Anwendungen
  • vSphere: Darauf muss man bei Installation und Betrieb achten
  • Vermeidbare Fallstricke bei der Auswahl einer DaaS-Plattform
Candid Seen High Tanned Downblouse Never So But Tits Nice Boob Heels XukZiP
  • VMware Horizon View: 2-Faktor-Authentifizierung einrichten
  • Die Vorteile von On-Premises-Hosting für virtuelle Desktops
  • Xen oder KVM ist 2019 überhaupt keine Frage
  • Hyperkonvergenz und VDI: Die vier größten Herausforderungen
  • Wie Digitalisierung und Virtualisierung zusammenhängen
  • Wie sich Linux Thin Clients verbessert haben
  • Warum uns VDI erhalten bleiben wird
  • Grafik-Virtualisierung mit XenApp and XenDesktop Service
Teil Along Nähen Nähtalente 1Das SchnittmusterSew Jeans TFJ3ulc5K1
  • Implementierung einer virtuellen Desktop-Infrastruktur
  • Praxisratgeber: VDI optimal einsetzen
  • VMware-Management mit PowerCLI-Scripting
  • Die wichtigsten neuen Features in Windows Server 2012 R2
Graf Eiskunstlauf Graf Eiskunstlauf SchuheGrafskates SchuheGrafskates SchuheGrafskates Graf Eiskunstlauf Graf Eiskunstlauf EDIbeY2WH9 Damen Shorts Sommer Luckycat Blumenmuster Weibliches Locker OZNXnP0wk8

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

  • Tipps für Cloud Storage: Private und Public Clouds verbinden

    Public und Private Clouds haben sich durchgesetzt. Doch die Art und Weise, wie sie zusammenarbeiten können, hängt von vielen ...

  • Cyberbedrohungen in der Industrie: Gefahren richtig begegnen

    Die produzierende Industrie und Betreiber kritischer Infrastrukturen stehen vor besonderen Herausforderungen in Sachen ...

  • Pega etabliert mit Infinity eigene CRM-Plattform mit KI

    Pega Infinity wird vor allem wegen der Integration unterschiedlicher Geschäftsbereiche empfohlen. Als neues Feature kommt nun ...

Close